Kostümgeschichte . Filmkostüme . schnittmuster

Allgemeine Merkmale der Renaissance

1533, Hans Holbein dJ - Die Gesandten
1533, Hans Holbein dJ – Die Gesandten

Politik & Wirtschaft in der Renaissance

Renaissance ist abgeleitet von „Rinascimento“, was soviel wie „Wiedergeburt“ bedeutet, eine Wiedergeburt antiker Ideale. Die Persönlichkeit des Menschen stand nun im Mittelpunkt. Das Bürgertum war nun wirtschaftlich un politisch eine führende Macht.

Naturwissenschaften und Technik befassten sich mit der Erforschung der Natur und ihren Gesetzmässigkeiten. Selbst die Künstler begannen mittels der Optik, Mathematik, Mechanik und Anatomie ihre Umwelt neu zu sehen.

Mit dem Aufkommen des Humanismus, der sich gegen die politische Macht der Kirche richtete, verschwand allmählich der Einfluss der Kirche. Die Menschen befreiten sich vom mittelalterlichen Denken und setzten sich über die kirchlichen Lehren hinweg.

1440 erfand Johann Gutenberg den Buchdruck und Kolumbus entdecke 1492 Amerika.

Architektur in derRenaissance

Die Wiederbelebung antiker Elemente des Alten Roms kennzeichneten die Architektur der Renaissance. Es wurde Wert auf Proportionen und Symmetrie gelegt.

Der Fachwerkbau war charakteristisch für Deutschland. Kirchen wurden während der Reformationszeit kaum gebaut. Schlösser waren die bedeutensten Bauwerke der deutschen Renaissance.

Kleidung in der Renaissance

In der Mode herrschte große Willkür in Schnitten und Farben. Eine einheitliche Mode gab es nicht. Die Kleidung galt als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und Individualität.
Die Kleidung galt nun als Ausdruck der individuellen Persönlichkeit eines jeden Einzelnen.

Während die Mode anfangs weitestgehend schlicht und zurückhaltend war, wurde sie im Laufe der Zeit und der Blüte der Seiden-Webereien immer luxuriöser. Dieser Kleiderluxus wurde sogar soweit getrieben, dass man versuchte mit zahlreichen Verordnungen Einheilt zu gebieten, was jedoch wenig Erfolg hatte. Die Mode wurde hauptsächlich durch gemusterte Stoffe bestimmt. Farben, Stoffmuster, Schnittformen, Haartrachten und Schmuckstücke spielten harmonisch zusammen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.