Kostümgeschichte . Filmkostüme . schnittmuster

Allgemeine Merkmale der Spanischen Mode

1577, Marten de Vos - portrait of Antonius Anselmus, his wife and their children
1577, Marten de Vos – Antonius Anselmus mit seiner Frau und Kinder

Politik

Kaiser Karl V. (1519-1556) regierte Deutschland und war zugleich auch spanischer König. 1551 wurden die Niederlande von König Philipp II. von Spanien übernommen. Der spanische Hof wuchs zum Zentrum der Macht und gewann die Vormachtstellung in Europa. Spaniens Gegenreformation unter der Herrschaft Karls V. strebte ein einheitliches christlich-katholisches Weltreich an. Anhänger der Reformation wurden nun verfolgt und bestraft.

Im Zuge des römischen Rechtssystems der Gegenreformation erhielt die Folter Einzug in die Justiz. Man erdachte sich die unmenschlichsten Grausamkeiten um die Menschen zum sprechen zu bewegen. Die Folter machte vor niemanden halt und aus Furcht vor ihr wurde so manches Verbrechen gestanden, was nicht begangen wurde.

Kirche

Im Aberglauben des Christentums, Menschen könnten einen Bund mit dem Teufel eingehen, kamen die ersten Hexenprozesse auf. Der so genannte „Hexenhammer“ der römischen Kirche machte den Weg frei, um gegen vermeintliche Hexen und Zauberer vorgehen zu können.

Wirtschaft

Spanien stieg durch die Entdeckung Amerikas und seine Eroberung vom Mexiko und Peru zur ersten Kolonialmacht auf. Die neu dazu gewonnenen Gold- und Silberminen in den eroberten Ländern verhalfen Spanien nun zu großem Reichtum.

Mode

Durch seine ungeheure Prachtentfaltung wurde Spanien nun auch Vorbild in der Mode. Unter dem Druck der spanischen Gegenreformation verlor die Mode der Renaissance ihre Freiheit, Individualität und Unabhängigkeit. Hauptmerkmal der spanischen Kleidung war ihre düstere Einfarbigkeit und schwarz war die bevorzugte Farbe, sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren. Die menschliche Figur wurde in kegelförmige, auswattierte, enge Kleidung gepresst. Die Kleidung der Frauen versteckte jegliche natürliche Körperform. Die Kleidung lag so glatt auf, sie kaum eine Falte zuließ.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.